Biogen-Idec

BG-12/Fumarsäure/Dimethylfumarat/Tecfidera® Abzockerei [akt. 4]

Wie können Pharmamultis das Schweizer Gesundheitssystem ausnehmen? Was können wir dagegen tun?

Kassensturz 30.04.2013, Gierige Pharmafirma: So zockt sie Schwerkranke ab (Artikel mit integriertem Video, auf Bild klicken zum Schauen der Sendung, 12min)

oder ähnlicher Beitrag der ARD, 30.01.2013, Warum Medikamente vom Markt verschwinden.

[Update 05.01.2014: oder Frontal 21, ZDF, 12.11.2013, 7 Min., ab der 32. Minute.]

Anschaulicher könnte es nicht sein, wie unser Gesundheitssystem geplündert werden kann. Bezahlen müssen es Kranke und Gesunde, Arme und Reiche, Alte und Junge.

MS Informationstag "Aus der Forschung für die Praxis" 2013

Leistungsfähigkeit und Stress (Hypostress, Eustress, Distress / Hyperstress)

Was waren die Themen? Was sind die neuen Entwicklungen? Was gibt es zu berichten?

Am Samstag 2. Februar 2013 fand im grossen Hörsaal der Universität Basel der MS-Informationstag «Aus der Forschung für die Praxis» statt. Dieser, wie schon die vergangenen Jahre, gut besuchte Anlass wird vom Universitätsspital Basel zusammen mit der Schweizerischen MS-Gesellschaft organisiert und von den Pharmaunternehmen Bayer Schering, Biogen-Idec, Merck Serono, Novartis und Teva Pharma unterstützt. Die diesjährigen Themen waren:

Wissenschaftlicher Beirat der MS-Gesellschaft: Auflistung der Interessenkonflikte [akt.]

Gibt es im Wissenschaftlichen Beirat der MS-Gesellschaft Interessenkonflikte und Interessenbindungen? Welcher Art sind diese? Wo wurden diese deklariert?

In der klinischen Forschung gibt es häufig Interessenbindungen zu pharmazeutischen Firmen durch gesponserte Forschung und ändere finanzielle Verbindungen. Was Interessenkonflikte sind, wird im Artikel Interessenkonflikt: Definition erklärt. Viele Fachmagazine (Journals) verlangen, dass Interessenkonflikte (conflicts of interest oder competing interests) in den wissenschaftlichen Artikel offengelegt werden. Wie wir wissen, können psychologische Effekte Urteile und Entscheidungen beeinflussen oder gar verzerren (Bias). Als erstes müssen deshalb Interessenbindungen und Interessenkonflikte identifiziert werden und in einem zweiten Schritt muss ein adäquater Umgang mit Interessenkonflikten gefunden werden.

Interessenkonflikte im Vorstand des Ärztlichen Beirates der DMSG

Welche Interessenkonflikte deklarieren die Vorstandsmitglieder des Ärztlichen Beirates der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG)? Mit welchen Unternehmen haben sie Verbindungen?

In der klinischen Forschung gibt es häufig Interessenbindungen und Interessenkonflikte zu pharmazeutischen Firmen. Was Interessenkonflikte sind, wird im Artikel Interessenkonflikt: Definition eingeführt. Viele Fachzeitschriften (Journals) verlangen die Offenlegung von Interessenkonflikten (conflicts of interest oder competing interests) bei der Publikation von wissenschaftlichen Artikel. Wie wir wissen, können psychologische Effekte Urteile und Entscheidungen beeinflussen oder gar verzerren (Bias). Ein erster Schritt zum Umgang mit Interessenkonflikten ist deren Identifikation.

Die 25 häufigsten Sponsoren der Multiple Sklerose Forschung

Wer bezahlt die meiste MS-Forschung? Wer sind die grössten Sponsoren der Multiple Sklerose Forschung? Sind es öffentliche Institutionen? Private Firmen?

Aus dem Alltag kennen wir die den Redewendung „Wer zahlt, befiehlt“. In der Forschung gilt dies natürlich nicht direkt. Dort gilt wohl eher „Wer zahlt, steuert“. Gewisse Forschungsfragen bekommen Geld, andere nicht. Forschung kostet und braucht Geld. Wer sind also die Forschungsförderer?

Ich habe einmal die 25 grössten Forschungssponsoren der Multiple Sklerose Publikationen der Wissenschaftsdatenbank Web of Science herausgesucht. Die Web of Science Datenbank von Thomson Reuters erfasst die wissenschaftlichen Publikationen mit ihren Zusatzdaten wie Autoren, Referenzen und Sponsoren.

Biogen-Idec abonnieren Patientensicht Artikel (RSS) abonnieren Patientensicht Artikelabriss (RSS) abonnieren Patientensicht Titel (RSS) abonnieren