Lobbywatch.ch: Neue Parlamentarier, neue Arbeit

Geschätzte Lesezeit dieses Artikels: 1 Minute 15 Sekunden

Über 50 neue Parlamentarier ziehen nach den Wahlen ins Parlament ein. Neuen Lobbyisten wird Bundeshauszugang gewährt. Wer vertritt welche Interessen? Der Verein Lobbywatch.ch will Licht ins Dunkel bringen und hat ein Crowd Funding gestartet.

Im Parlament werden wichtige Entscheidungen getroffen. Neue Gesetze werden beschlossen. Subventionen werden verteilt. Alle versuchen zu ihren Gunsten Einfluss auf die Entscheidungen zu nehmen. Lobbyisten umschwärmen die Parlamentarier.

Wie stark ist der Einfuss der Pharmaindustrie im neuen Parlament? Welche Krankenkassenverwaltungsratsmandate haben die Parlamentarier? Haben Patientengruppen Lobbyisten?

Transparenz ist notwendig.

Im Parlamentsgesetz werden die Parlamentarier zwar zur Offenlegung verpflichtet. Doch die Angaben werden kaum geprüft - weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität. Die Interessenbindungen der zutrittsberechtigen Gäste werden überhaupt nicht offengelegt.

Der Verein Lobbywatch.ch, ein Zusammenschluss von Journalisten und Informatikern, recherchiert die Interessenbindungen von Parlamentariern und zutrittsberechtigten Gästen und schafft Transparenz.

Die Recherche ist aufwändig. Solange nicht alle Parlamentarier und ihre Gäste erfasst sind, sind Auswertungen nur beschränkt möglich.

Crowd Funding

Lobbywatch.ch hat deshalb ein Crowd Funding auf wemakeit.ch gestartet. In 45 Tagen sollen 15‘000 Franken gesammelt werden, damit freie Journalisten bis Frühling 2016 das Parlament vollständig erfassen. Nur wenn das Sammelziel von 15‘000 Franken bis zum 6.12.2015 18:00 erreicht ist, wird Geld an Lobbywatch.ch ausbezahlt.

Transparenz in der Schweizer Politik ist wichtig. Jetzt das Crowd Funding unterstützen!

Jede Unterstützung zählt.

Offenlegung

Ich bin im Verein Lobbywatch.ch engagiert.

Nachtrag

[Aktualisierung 22.12.2015: Das Crowd Funding war erfolgreich. Es konnten 17‘000 Franken gesammelt werden. Vielen Dank für die Unterstützung! Die Erfassung der Interessenbindungen läuft nun mit voller Kraft.]

Comments for "Lobbywatch.ch: Neue Parlamentarier, neue Arbeit" abonnieren Patientensicht Artikel (RSS) abonnieren Patientensicht Artikelabriss (RSS) abonnieren Patientensicht Titel (RSS) abonnieren