Jahresrückblick 2012

Geschätzte Lesezeit dieses Artikels: 2 Minuten 20 Sekunden

Was waren die Höhepunkte des letzten Jahres aus Patientensicht? Was ist bemerkenswert?

Patientensicht LogoDas Jahr ist bald zu Ende. Es ist Zeit zurückzuschauen.

Recherchen und Artikel

Ich habe einige spannende Recherchen machen können. Die Resultate habe ich in, teils längeren, Hintergrundartikel zusammengefasst.

Die sieben wichtigsten sind:

Klassiker sind die Versammlungsberichte und die Auswertung der geförderten Forschung der MS-Gesellschaft:

Bücher und Sendungen

Das mit Abstand wichtigste Buch des Jahres ist Ben Goldacres „Bad Pharma“. Alle, die mit Medikamenten zu tun haben, Patienten wie Ärzte, sollten es gelesen haben.

Die Bücherliste führe ich stets nach.

Die einen mögen Bücher, die anderen schauen lieber fern. In Archiven und auf Youtube gibt es ein grosses Angebot. Meine Auswahl habe ich in der Übersicht sehens- und hörenswerte Fernseh- und Radiosendungen zusammengestellt.

Wissenschaft

Aus der riesigen Fülle von wissenschaftlichen Publikationen gab einige wenige, die direkt patientenrelevante Fragestellungen erörtert haben:

In der EU und besonders in Grossbritannien sind 2012 richtungsweisende Entscheide zu Open Access, dem freien Zugang zur wissenschaftlicher Literatur, getroffen worden.

Reichweite

Zum Ende Jahr habe ich mehr Leser und Leserinnen als zu Beginn. Das freut mich sehr. Ich möchte mich bei allen Leser und Leserinnen für das Vertrauen bedanken.

Die Blogartikel kommen zunehmend in den Googlesuchresultaten vor.

Gegen Geld fremde Artikel veröffentlichen? Sicher nicht! Die vermehrten Anfragen zu „kommerziellen Partnerschaften“ waren etwas nervig.

Technisch

Der Schreibspass hat sich durch das Schreiben mit Markdown markant erhöht.

Weiter habe ich habe am Blog immer wieder kleine Verbesserungen vorgenommen. Ich bin mit dem aktuellen Stand sehr zufrieden. Erweiterungsideen habe ich natürlich immer noch.

Ausblick

Die Schweizerische Akademie der Wissenschaften (SAMW) wird die überarbeiteten Interessenkonfliktrichtlinien veröffentlichen. Der Ständerat wird über die IV Revision 6b entscheiden. Ebenfalls steht die Abstimmungstransparenz des Ständerates nochmals auf den Traktanden.

Die britische Multiple Sclerosis Society (MSS) sucht zusammen mit der James Lind Alliance (JLA) die zehn wichtigsten, unbeantworteten Fragen von MS-Betroffenen. Daraus wird mitte Jahr eine Liste mit den zehn wichtigsten Forschungsprioritäten der MS-Betroffenen veröffentlicht.

EU Zulassungsbehörde European Medicines Agency (EMA) wird das Studienregister (trial register) 2014 (endlich) öffentlich zugänglich machen. Nächstes Jahr wird erarbeitet, was alles veröffentlicht werden soll.

Schlussbemerkung

Ich habe noch viele Fragen und Ideen für neue Artikel.

Durch den Blog haben sich bereits ein paar interessante Kontakte ergeben. Auch kleinere Erfolge sind zu verzeichnen. Mehr dazu im nächsten Jahr.

Danke für das Lesen!

Ich wünsche allen gute Gesundheit und ein gutes Neues Jahr!

Comments for "Jahresrückblick 2012" abonnieren Patientensicht Artikel (RSS) abonnieren Patientensicht Artikelabriss (RSS) abonnieren Patientensicht Titel (RSS) abonnieren