Blog Patientensicht gestartet

Geschätzte Lesezeit dieses Artikels: 1 Minute 11 Sekunden

Im Gesundheitswesen gibt es viele Lobbygruppen – die Ärzteschaft, die Pharmaindustrie, die Apotheker, die Krankenkassen, … Ihre Interessen werden vertreten. Wer vertritt die Patienten und Bürger? Die Patienten selber? Lassen die Krankheiten das überhaupt zu?

Sind Gesundheitspolitiker unabhängig? In welchem Interesse entscheiden sie? Können Sie unabhängig entscheiden?

Können von der Pharmaindustrie gesponserte Ärzte und Wissenschaftler Patienten in Patientenorganisationen vertreten? Sind sie unabhängig? Müssen allfällige Interessenkonflikte angeben werden?

Wie läuft die medizinische Forschung ab? Wer forscht? Was wird geforscht? Wer bezahlt die Forschung?

Dieser Blog will diesen Fragen nachgehen.

Er betrachtet das Gesundheitswesens und die Wissenschaft mit den Augen eines Patienten und Bürgers – kurz aus Patientensicht.

Es sollen die Interessen von Bürgern und Patienten eingebracht und vertreten werden. Ja, Patienten und Bürgern. Denn jeder Patient ist auch ein Bürger und jeder Bürger wird früher oder später einmal zum Patienten. Und als Bürger zahlen wir alle die Rechnung.

Ich habe mich in den letzten zwei Jahren mit der medizinischen Forschung und der Gesundheitspolitik befasst. Dieses Wissen möchte ich weitergeben und auf wichtige Punkte aufmerksam machen. Einige Themen, finde ich, werden im deutschsprachigen Raum noch zu wenig wahrgenommen und diskutiert, so zum Beispiel die Thematik der Interessenkonflikte.

Ich freue mich, dass ich diesen Blog nach einiger Vorbereitungszeit endlich starten kann. Mal schauen wie das Leben als Blogger so ist. Es ist irgendwie zu Beginn einer Reise in eine unbekannte Gegend – es kann eine kurz oder eine lange Reise werden.

Comments for "Blog Patientensicht gestartet" abonnieren Patientensicht Artikel (RSS) abonnieren Patientensicht Artikelabriss (RSS) abonnieren Patientensicht Titel (RSS) abonnieren